Zulassung von Frauen zum Amt der Diakonin

Zulassung von Frauen zum Amt der Diakonin

Bild Phoebe

Ikonen-Darstellung der Diakonin Phöbe
(Bild: Orthodox Church in America, www.oca.org)

 

Sehr geehrte Damen und Herren von der Presse,

die Sprecher des Münchner Kreises, eines Zusammenschlusses reformorientierter Priester und Diakone, begrüßen ausdrücklich, dass Papst Franziskus erwägt, eine Kommission einzusetzen, die die Zulassung von Frauen zum Diakonenamt prüfen soll.

Dieser Schritt ist längst überfällig und eine zentrale Forderung des Münchner Kreises. Denn es herrscht nicht nur weitgehende Übereinstimmung in der Geschichtswissenschaft, dass es früher in der Kirche bereits Diakoninnen gegeben hat. Selbst schon bei Jesus gab es Frauen, die wie die Apostel mit ihm unterwegs waren (Lukasevangelium 8,1-3) – Maria aus Magdala wird sogar vom Kirchenvater Hippolyt von Rom (um 200 n. Chr., von dem auch das zweite Eucharistische Hochgebet stammt) „Apostelin der Apostel“ genannt, und zwar als die Frau, die sowohl unter dem Kreuz Jesu ausharrt als auch die erste Zeugin der Auferstehung ist. Und schon Paulus führt in seiner Grußliste am Ende seines Briefes an die Gemeinde in Rom eine „Diakonin“ Phoebe an, der er – wie vielen anderen Frauen – sehr viel verdankt. Aber natürlich kommt zu diesem historischen Argument noch die Tatsache dazu, dass Frauen mittlerweile selbstverständlich höchste Ämter bekleiden, selbst  als Kanzlerin oder Präsidentin. Diese total verändere Stellung der Frau in der modernen Gesellschaft gehört sicherlich zu den markantesten „Zeichen der Zeit“, die nach der Intention des  II. Vatikanischen Konzils beachtet werden müssen, will man nicht völlig an den Bedürfnissen unserer Zeit vorbeileben.

Wir beglückwünschen Papst Franziskus zu diesem mutigen Schritt.

Unser Kreis plant bereits konkrete Schritte, wie er öffentlich das Anliegen der Ordensoberinnen unterstützen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Stefan Schori im Namen der übrigen Sprecher des Münchner Kreises


Frau Diakon – Revolution in der katholischen Kirche?
eine Sendung des BR-Fernsehen zum Thema,
unter anderem mit Stefan Schori vom Münchner Kreis

Hier in der Mediathek des BR